Allgemeines:

Das Alpaka (vicugna pacos) gehört zur Familie der Neuweltkameliden und stammt aus den südamerikanischen Anden. Vor ca. 5000 Jahren wurden Alpakas von den Ureinwohnern Südamerikas aus der Urform der Vincunja gezüchtet und sie begannen diese Kamelform zu domestizieren.

Alpakas sind Herdentiere, gelten als intelligent, sie sind robust und verfügen über ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Jedes Tier hat seinen eigenen Charakter. Sie sind chronisch neugierig und haben ein sanftes Wesen.

 

Sie können bis zu 25 Jahren alt werden. Stuten wiegen zwischen 55 kg und
65 kg. Hengste können bis zu 85 kg wiegen.

 

Alpakas sind reine Pflanzenfresser und käuen ihre Nahrung wieder.

 

Die optimale Körperform eines Alpakas sollte eine beinahe "quadratische" Form aufweisen. Die Beine sollten gerade und wohlproportioniert sein, in etwa so lang wie der Hals. Die Halslänge beträgt ca. 2/3 der Rumpflänge. Die Widerristhöhe sollte min. 80 cm betragen. Der Kopf ist klein und beinahe dreieckig mit speerspitzenförmig, aufrecht stehenden Ohren und einem vollen Haarschopf.

Wir sind Mitglied im AZVD

Bitte unterstützen Sie mit uns

 +++ Corona-Info +++

ab Juli 2021 können Sie uns gerne bezüglich eines Termins für einen Besuch kontaktieren.

 

Wir sind ein reiner Zuchtbetrieb und bieten keine Alpakawanderungen oder Alpaka-Freizeitaktivitäten an.

 

Danke für Ihr Verständnis

TACL-Alpakas

Neu-Sophienhof 6

24256 Fargau-Pratjau

04344-8169729