Man unterscheidet zwischen zwei unterschiedliche Alpaka-Rassen, welche sich nur durch ihre Fasereigenschaften unterscheiden.

 

Suri-Alpaka:

Suri-Alpakas haben ein langhaariges, seidig weiches und stark glänzendes Vlies, welches in sehr feinen Strähnen (Curbs) herabhängt.

Nur ca. 10% der Gesamtpopulation von Alpakas entfallen auf die Surirasse.

Das Vlies eignet sich besonders zur Produktion von feinsten Stoffen für z.B. hochwertige Anzüge, Krawatten, Schals und Tücher.

 

Suri-Alpakas werden normalerweise nur alle zwei Jahre geschoren.

Huacaya-Alpaka:

Das Vlies vom Huacaya-Alpakas wächst lotrecht vom Körper ab. Die Fasern haben eine feine Wellenbildung (Crimp), sind besonders fein und bilden kleine Bündel, wodurch ein großes Volumen entsteht.

Aus dem Vlies der Huacaya-Alpakas werden überwiegend Strickgarne und Strickwaren wie Handschuhe, Socken, Mützen, Pullover und Mäntel herstellt.

Für die Produktion von Couchdecken, Kissen und Steppbettdecken ist das Huacayavlies besonders gut geeingnet.

 

Huacaya-Alpakas werden jährlich einmal geschoren.

Wir sind Mitglied im AZVD

Bitte unterstützen Sie mit uns

 +++ Corona-Info +++

ab Juli 2021 können Sie uns gerne bezüglich eines Termins für einen Besuch kontaktieren.

 

Wir sind ein reiner Zuchtbetrieb und bieten keine Alpakawanderungen oder Alpaka-Freizeitaktivitäten an.

 

Danke für Ihr Verständnis

TACL-Alpakas

Neu-Sophienhof 6

24256 Fargau-Pratjau

04344-8169729